Start Mannschaften Multimedia Der MTV Heimspiel Archiv
Suche:
Termine
Die nächsten Heimspiele:
Kennt Ihr schon

Zurück

1. Herren, Herzhorn stürmt Burger Festung - Niklas Ranft mit 10 Treffern

16.01.2010

Die Herzhorner Oberligamänner kehren auf die Erfolgsspur zurück und bezwingen im Westküstenderby die SG Hochdonn/S./Burg in der Burger Sporthalle vor 200 Zuschauern mit 33:30, nachdem das Kuhnke-Team im Verlauf der Partie nicht einmal zurück gelegen hatte und schon beim 29:23 in der 52. Minute die Weichen auf Sieg gestellt hatte. "Meine Männer haben toll gekämpft und trotz aller Widrigkeiten gewonnen", so MTV-Coach Manfred Kuhnke nach der Partie.

Denn zwei Akteure gingen zu der dünnen Personaldecke stark angeschlagen in die Partie. Malte Hinrichs blieb mit einer Bänderverletzung im Knöchel 60 Minuten auf der „Platte“ und auch Ludger Lüders biss mit einer Zahnverletzung auf die noch nicht wieder vorhandenen Schneidezähne. Nach dem Sieg sind die Steinburger nun Fünfter, der Kontrahent aus Dithmarschen bleibt Achter.

Die zahlreichen mitgereisten Steinburger Fans sahen schon im ersten Angriff einen von zehn Ranft-Treffern zum 1:0. Doch Hochdonn konnte zum 1:1 ausgleichen und auch nach einem Herzhorner Treffer durch Malte Hinrichs zum 2:2 einwerfen. Doch die Herzhorner Defensive kam jetzt besser in die Partie und zwang ihren Kontrahenten von der anderen Kanalseite zu langen Angriffen und zu Fehlern. „Im Sechs-Gegen-Sechs hat Hochdonn für ihre Verhältnisse sehr lange gebraucht, um zu einem Torwurf zu kommen“, so MTV-Betreuer Christian Kuhnke nach der Partie. Niklas Ranft und Stephan Hinrichs bauten de Vorsprung erstmal beim 4:2 auf zwei Treffer aus und wenig später waren es Niklas Ranft, Sven Hesse und Malte Hinrichs vom Siebenmeterpunkt, die die Führung bei einem Gegentreffer durch den Burger Spielmacher Rill erstmals auf vier Tore ausbauten (7:3, 9.Minute). Bis auf fünf Treffer schraubten die Steinburger den Vorsprung in die Höhe. Dabei ließen sich auch nicht von zwei Zeitstrafen gegen Sven Hesse, der vorsorglich ab der 15.Minute auf der Bank und erst in der Schlussminute wieder eingesetzt wurde, und einer Zeitstrafe gegen Ludger Lüders aus dem Konzept bringen. Hesses Aufgabe im Mittelblock löste nun Marvin Trampenau mit Bravour, so dass sich Hendrik Meyn, sonst einer der Hochdonner Haupttorschützen, schon früh mit einer rabenschwarzen Wurfquote und einigen technischen Fehlern verabschieden musste. Bis zum 12:7 (18.Minute) durch Stephan Hinrichs konnten die Kuhnke-Mannen den Vorsprung halten. Dann sorgte Rückraum-Shooter Moritz Brütt durch einen Doppelschlag für das 9:12 aus Hochdonner Sicht. Doch die Herzhorner konterten und beim 15:10 (25.Minute) war der alte Abstand wieder hergestellt. Auch in 28.Minute, als Niklas Ranft bei angezeigtem Zeitspiel zum 17:12 traf, dachten die MTV-Fans auf der Tribüne an eine klare Pausenführung der Gäste aus Steinburg. Doch der mit 15 Treffern überragende Dithmarscher Moritz Brütt sorgte mit einem Doppelpack für das 14:17 (29.Minute). Nach einem Fehlwurf durch Malte Hinrichs kamen die Gastgeber erneut in Ballbesitz und Rechtsaußen Björn Mohr nutzte eine Unachtsamkeit des Herzhorner Keepers Jens Stüdemann, um zum Halbzeitstand von 15:17 einzuwerfen.

Nach der Pause kamen die Gäste zum 16:17 heran, doch den Ausgleich ließen die Kuhnke-Mannen nicht zu. Denn Lasse Pingel per Strafwurf, Niklas Ranft von Außen und Björn Dieckmann per Tempogegenstoß schraubten die Herzhorner Führung bis auf 20:16 (35.Minute) in die Höhe. In dieser Phase steigerte sich auch MTV-Keeper Thorsten Nagel und entschärfte unter anderem einen Strafwurf gegen den Hochdonner Hendrik Meyn. Bis auf 18:20 kamen die Gastgeber wieder heran, doch vier Treffer in Folge der Blau-Gelben stellten die Weichen auf Auswärtssieg.. Ein Ranft-Treffer von der Außenbahn, zwei Treffer per Tempogegenstoß durch Defensiv-Ass Ludger Lüders und ein abgefälschter Wurf von Lasse Pingel bei angezeigtem Zeitspiel brachten eine 24:18-Führung (41. Minute). Aufgegeben hatten sich die Dithmarscher aber noch lange nicht und konterten ihrerseits mit zwei Treffern zum 20:24 (44.Minute). In Überzahl bauten die Gäste ihren Vorsprung erneut auf sechs Treffer aus und hielten diesen bis in 52. Minute, als die Anzeigentafel in der Burger Sporthalle 29:23 für die Steinburger zeigte. Doch der Gastgeber hatte noch lange nicht aufgegeben und Hochdonn-Trainer Rill beorderte seine Mannen nun aus einer ohnehin schon offensiven Formation noch weiter Richtung Gegenspieler, so dass seine Deckungsweise einer Manndeckung gegen die drei Herzhorner Rückraumspieler glich. Diese Maßnahme zeigte zunächst Wirkung und die Gastgeber verkürzten binnen drei Minuten auf 26:29 (55.Minute). „Wir haben in dieser Phase erneut unsere Torchancen nicht genutzt und den Sack nicht zugemacht“, so ein trotzdem zufriedener MTV-Coach Manfred Kuhnke nach der Partie. Marvin Trampenau sorgte dann mit seinem dritten Treffer für etwas Ruhe und das 30:26 (55.Minute). Sein Pendant Kai Hamann verkürzte dann durch einen Doppelschlag auf 28:30 (57.Minute). Doch Björn Dieckmann zeigte sich nervenstark und erhöhte auf 31:28 und auch den folgenden Gegentreffer konterte Niklas Ranft eiskalt (32:29, 58.Minute). Nach einem weiteren Hochdonner Treffer vom Kreis zum 30:32 und einem Fehlwurf der Herzhorner sorgte Keeper Thorsten Nagel endgültig für die Entscheidung, als er gegen den völlig frei stehenden Björn Mohr die Nerven behielt und parieren konnte. Den folgenden Angriff nutzte Björn Dieckmann zum Schlusspunkt und erzielte das 33:30.

SG Hochdonn/S./Burg: Vieth, Burchert - Rill 2, Brütt 15/2, Gorski, Röder, Engel, Rauhut 3, Pohlmann, Hamann 3, Meyn 2/1, Mohr 1, Loitz, Jahn 4

MTV Herzhorn: Jens Stüdemann (23.-30.Minute), Thorsten Nagel (1.-23. und 30.-60. Minute) – Sven Hesse 1, Björn Dieckmann 2, Ludger Lüders 2, Kim Kardel, Marvin Trampenau 3, Niklas Ranft 10, Lasse Pingel 7/2, Ingo Fahl, Malte Hinrichs 2/1, Stephan Hinrichs 6

Siebenmeter: 4/3 (Nagel hält gegen Meyn) : 4/3 (M.Hinrichs gegen die Latte)

Zeitstrafen: 7:5

Zuschauer: 200

Schiedsrichter: Lucht/ Witting


Dieser Artikel wurde 1099 mal gelesen. Diesen Artikel als PDF speicher

Verwandte Themen

1. Herren, Ranft trifft direkten Freiwurf zum 22:21-Sieg
1. Herren, Westküstenderby endet 31:31-Unentschieden
1. Herren, Herzhorn sichert sich die Vizemeisterschaft
1. Herren, Herzhorn will von der SG Wift Platz zwei zurück

Aktuelle Ergebnisse
-vs- SG Dithmarschen Süd
08.03.20-15:15; Ergebniss: 32 : 23
WJE -vs- HSG Störtal Hummeln
08.03.20-12:00; Ergebniss: 17 : 17
WJC -vs- HSG Kremperheide/Mün
08.03.20-13:30; Ergebniss: 21 : 32
1. Herren -vs- HSG SZOWW
07.03.20-19:00; Ergebniss: 29 : 21
WJA -vs- TSV Alt Duvenstedt
07.03.20-14:30; Ergebniss: 25 : 23
TSV Weddingstedt -vs- WJD
07.03.20-15:00; Ergebniss: 23 : 22
MJA -vs- HSG Schülp/Westerrö
07.03.20-16:30; Ergebniss: 26 : 40
SG Pahlhude/Tellingst -vs- 2. Herren
06.03.20-20:30; Ergebniss: 30 : 31
MTV Herzhorn App
Lade dir jetzt die MTV Herzhorn App herunter: AppStore
Play Store
Mehr Informationen


Impressum | Kontakt | Startseite

Login