Start Mannschaften Multimedia Der MTV Heimspiel Archiv
Suche:
Termine
Die nächsten Heimspiele:

Sa. 26.09.2020
13:00 MJE gegen SG Pahlhude/Tellingstedt
15:15 WJE gegen SG Pahlhude/Tellingstedt
17:30 WJD gegen SG Pahlhude/Tellingstedt

Sa. 03.10.2020
18:00 2. Herren gegen HSG Kremperheide/Münsterdorf 2

Sa. 24.10.2020
13:00 MJD gegen TSV Weddingstedt 2
16:00 1. Herren gegen SG Oeversee/Ja-We

Sa. 31.10.2020
15:45 Damen gegen HSG 91 Nortorf

So. 01.11.2020
11:30 MJA gegen HSG Schülp/Westerrönfeld/Rendsburg
17;15 3. Herren gegen TSV Büsum 2
Kennt Ihr schon

Zurück

Damen, Michael Janke trotz Niederlage mit zweiter Hälfte zufrieden

25.11.2013

„Die zweite Halbzeit war gut und darauf müssen wir aufbauen“, sagt Herzhorns Trainer Michael Janke. Er hielt die Reinfelderinnen trotz ihres Tabellenplatzes durchaus für schlagbar. Nach wie vor ist jedoch die schlechte Chancenverwertung das große Manko der Blau-Gelben.

Die Begegnung begann zäh und war gezeichnet durch zwei starke Abwehrreihen. Dabei präsentierten sich insbesondere die Herzhornerinnen sehr stark und ließen kaum etwas durch. Gestützt auch noch durch eine hervorragend aufgelegte Mareike Struck zwischen den Pfosten lagen sie in der 13. Minute lediglich 1:2 hinten und hatten bis zu diesem Zeitpunkt schon fünf Hochkaräter vergeben. Ab Mitte der Halbzeit stellten die Gastgeberinnen ihre Deckung auf eine offensivere Formation um und damit erwischten sie ihre Gegnerinnen eiskalt. Diese verspielten reihenweise ihre Bälle und lagen schnell klar und deutlich zurück. Aus einem 2:2 (14.) machten die Reinfelderinnen ein 9:4 (25.) und gingen mit einem klaren 11:5-Vorsprung in die Pause.

Bei den Blau-Gelben gab es in der Halbzeit klare Anweisungen vom Trainer. Er forderte deutlich mehr Bewegung ohne Ball und dies setzten seine Frauen auch um. Immer wieder kamen sie eins gegen eins zum Erfolg und präsentierten sich als gleichwertiger Gegner. In der 47. Minute verkürzten sie durch einen Treffer von Carina Lipp auf 14:17 und schöpften wieder ein wenig Hoffnung.

Doch die Gastgeberinnen spielten in der Schlussphase clever genug, um diesen Vorsprung zu halten und ließen sich auch zum Ende hin durch eine offensive Abwehr der Blau-Gelben mit zwei vorgezogenen Spielerinnen nicht aus dem Konzept bringen. Dichter als auf drei Tore ließen sie Herzhorn nicht heran. Die Blau-Gelben befinden sich nun endgültig im Abstiegskampf.

MTV Herzhorn: Eike Jankowski, Mareike Struck, Elina Hesse 4 (1), Yana Hesse 4 (2), Maike Langenberg 2 (1), Svetlana Frizler 1, Anja Stoldt, Lena Schecht 2, Annika Schulz 1, Carina Lipp 3.

Bericht aus der Norddeutschen Rundschau vom 25.11.2013 (Online-Version)



Dieser Artikel wurde 1168 mal gelesen. Diesen Artikel als PDF speicher
Mehr Infos zum Spiel gegen HSG Reinfeld/Hamberge

Verwandte Themen

Damen, Kein Druck auf gegnerische Offensive
Damen, Michael Janke sagt für neue Saison zu
Damen, Janke-Team unterliegt Reinfeld trotz starkem Kampf mit 22:27
Damen, HSG Reinfeld/Hamberge-MTV
Damen, Herzhorner Teams müssen reisen

Aktuelle Ergebnisse
-vs- SG Dithmarschen Süd
08.03.20-15:15; Ergebniss: 32 : 23
WJE -vs- HSG Störtal Hummeln
08.03.20-12:00; Ergebniss: 17 : 17
WJC -vs- HSG Kremperheide/Mün
08.03.20-13:30; Ergebniss: 21 : 32
MJA -vs- HSG Schülp/Westerrö
07.03.20-16:30; Ergebniss: 26 : 40
WJA -vs- TSV Alt Duvenstedt
07.03.20-14:30; Ergebniss: 25 : 23
TSV Weddingstedt -vs- WJD
07.03.20-15:00; Ergebniss: 23 : 22
1. Herren -vs- HSG SZOWW
07.03.20-19:00; Ergebniss: 29 : 21
SG Pahlhude/Tellingst -vs- 2. Herren
06.03.20-20:30; Ergebniss: 30 : 31
MTV Herzhorn App
Lade dir jetzt die MTV Herzhorn App herunter: AppStore
Play Store
Mehr Informationen


Impressum | Kontakt | Startseite

Login