Start Mannschaften Multimedia Der MTV Heimspiel Archiv
Suche:
Termine
Die nächsten Heimspiele:

Di. 22.01.2019
18:15 WJB gegen SG WIFT Neumünster

Sa. 26.01.2019
14:00 WJD gegen HSG Kremperheide/Münsterdorf 2
14:30 MJD gegen HSG SZOWW
16:00 2. Herren gegen HG Owschlag-Kropp-Tetenhusen 2
16:15 MJC 1 gegen Bramstedter TS 2
18:00 1. Damen gegen HSG Eider Harde

Mi. 30.01.2019
19:00 1. Herren gegen THW Kiel

Sa. 02.02.2019
13:30 WJE gegen TuRa Meldorf
14:00 MJE gegen TSV Schwarz-Rot Schülp
15:00 MJB gegen HSG Weddingstedt/Hennstedt/Delve
19:00 3. Herren gegen HSG Störtal Hummeln 2

So. 03.02.2019
16:00 WJA gegen HSG Eiderstedt

So. 24.02.2019
15:00 MJA gegen HSG SZOWW

So. 10.03.2019
16:30 MJC 2 gegen SG Bordesholm/Brügge
Kennt Ihr schon
Bildergalerie

Zurück

1. Herren, Abwehrstarke von Thun-Mannen besiegen Altenholz

19.03.2011

Nicht schön gespielt, aber gewonnen und das war das Einzige, was am Ende für den MTV Herzhorn zählte. Die Handballer hatten den abstiegsbedrohten TSV Altenholz zu Gast und boten nach einer recht zerfahrenen Anfangsphase eine Leistung, die reichte, um mit 25:19 (13:9) Toren ungefährdet zu siegen. Auch Trainer Michael von Thun war die Erleichterung anzumerken: „Endlich wieder mal zwei Punkte. Die Abwehr stand gut und vor allen Dingen stimmt die Einstellung.“



Beinahe ohne Zeitstrafe wäre Altenholz nach diesem Foul an Sven Hesse, der kaum zu stoppen war, davon gekommen (Rechts)

Nicht schön gespielt, aber gewonnen und das war das Einzige, was am Ende für den MTV Herzhorn zählte. Die Handballer hatten den abstiegsbedrohten TSV Altenholz zu Gast und boten nach einer recht zerfahrenen Anfangsphase eine Leistung, die reichte, um mit 25:19 (13:9) Toren ungefährdet zu siegen. Auch Trainer Michael von Thun war die Erleichterung anzumerken: „Endlich wieder mal zwei Punkte. Die Abwehr stand gut und vor allen Dingen stimmt die Einstellung.“
Die Gäste aus Altenholz präsentierten sich keineswegs wie ein Team vom Tabellenende und machten in der 3. Minute den Auftakt mit dem 1:0 durch Oliver Oft. Sven Hesse, der über die gesamte Spielzeit von den Gäste nicht in der Griff zu bekommen war und für viel Wirbel am Kreis sorgte, glich zwar aus, doch der nächste Treffer fiel erneut für die Altenholzer. Es entwickelte sich nun eine sehr zerfahrene Anfangsphase, mit vielen Fehlpässen und –würfen, wobei der TSV mit seiner sehr offensiven Abwehr, in der Malte Hinrichs von Beginn an in kurze Deckung genommen wurde, die Blau-Gelben nicht richtig zum Zuge kommen ließ. So stand es denn auch nach 15 Minuten lediglich 5:5 und erst im Anschluss gelang den Herzhornern nach einem Unterhandwurf von Hendrik Meyn zum 6:5 die erste Führung. Von da an gaben sie das Spiel nicht mehr aus den Händen, wenngleich sie sich auch noch nicht klar absetzten konnten. Erst in der 21. über die 2. Welle als Malte Hinrichs zum 9:6 traf, war die Führung etwas klarer und nach einem timeout der Gäste setzte Sven Hesse mit dem 10:6 gleich noch einen drauf. Diesen Vorsprung hielten die von Thun-Schützlinge und gingen mit einem 13:9 in die Pause.

Ein ähnliches Bild bot sich den rund 150 Zuschauern auch nach dem Seitenwechsel. Das Spiel plätscherte mit einer deutlichen Herzhorner Führung vor sich hin und man hatte zu keiner Zeit das Gefühl, dass die Partie noch kippen könnte, zumal man auch den Eindruck hatte, dass die Hausherren nicht mehr taten, als unbedingt nötig. Im Verlauf der zweiten Halbzeit setzten sie sich kontinuierlich weiter ab und ab und an blitzte auch mal spielerisches Können durch, so zum Beispiel als Niklas Ranft nach einem herrlichen Anspiel von Hendrik Meyn zum 17:11 traf. Doch so richtig Stimmung kam auch nach solchen Aktionen nicht auf. Die Herzhorner waren zu stark, um noch ernsthaft gefährdet werden zu können, zumal sie in der Deckung eine engagierte und solide Leistung, bei der insbesondere die kämpferische Einstellung stimmte, zeigten. Immer, wenn die Altenholzer mal ein-zwei Tore verkürzten, legten sie nach und dichter als auf fünf Tore (18:23, 58.) ließen die Hausherren ihre Kontrahenten nicht heran kommen. Mit 25:19 Toren durften sie am Ende einen verdienten, aber nicht sonderlich glanzvollen 25:19 Sieg feiern.

MTV: Thorsten Nagel, Jens Stüdemann, Sven Hesse 6, Björn Dieckmann 1, Ludger Lüders 1, Hendrik Meyn 4, Niklas Ranft 6, Stephan Hinrichs, Lasse Pingel, Kim Kardel 2/2, Malte Hinrichs 4/1, Marvin Trampenau 1

TSV: Hartmut Horn, Philip Kraul, Tayfun Ergün 2, Jonas Fischer 8, Magnus Hannemann 2, Oliver Oft 1, Thorben Petersen 2, Lennard Runge, Christian Schöppner 2, Dennis Sebastian, Leon von Elm, Alexander Pohle 2

Zeitstrafen: 4/3

Schiedsrichter: Kock/Rathje


Dieser Artikel wurde 4449 mal gelesen. Diesen Artikel als PDF speicher

Verwandte Themen

MJA, Unentschieden in Altenholz
2. Herren, Wieder keine Punkte für MTV Herzhorn II
MJA, Vergeblich gekämpft in Altenholz
MJA, Erneute Niederlage mit einem Tor
MJA, Vorschau: MTV Herzhorn- TSV Altenholz

Aktuelle Ergebnisse
MJA -vs- Suchsdorfer SV
20.01.19-14:00; Ergebniss: 28 : 14
HSG Fockbek/Nübbel -vs- WJB
20.01.19-13.00; Ergebniss: 23 : 14
MJE -vs- HSG Störtal Hummeln
18.01.19-18:00; Ergebniss: 28 : 18
SG Pahlhude/Tellingst -vs- WJB
17.01.19-18:00; Ergebniss: 27 : 14
MJE -vs- HSG Horst/Kiebitzreih
13.01.19-16:00; Ergebniss: 23 : 20
WJE -vs- HSG Weddingstedt/Henn
13.01.19-15:00; Ergebniss: 13 : 13
TSV Nord Harrislee -vs- MJD
13.01.19-10:45; Ergebniss: 18 : 16
HSG Kremperheide/Mün -vs- WJE
11.01.19-16:00; Ergebniss: 25 : 8
MTV Herzhorn App
Lade dir jetzt die MTV Herzhorn App herunter: AppStore
Play Store
Mehr Informationen


Impressum | Kontakt | Startseite

Login