Start Mannschaften Multimedia Der MTV Heimspiel Archiv
Suche:
Termine
Die nächsten Heimspiele:

Sa. 29.09.2018
13:30 WJD gegen SG Pahlhude/Tellingstedt 2

So. 30.09.2018
12:30 MJD gegen HSG Weddingstedt/Hennstedt/Delve
14:30 1. Damen gegen Wellingdorfer TV
16:30 1. Herren gegen HSG Weddingstedt/Hennstedt/Delve

Mi. 03.10.2018
15:00 2. Herren gegen SG Kollmar/Neuendorf

So. 21.10.2018
16:00 3. Herren gegen SG Hörnerkirchen/Hohenfelde

Sa. 27.10.2018
15:00 MJA gegen HSG Eider Harde

So. 28.10.2018
14:30 WJA gegen HSG Kremperheide/Münsterdorf
16:15 MJB gegen SG WIFT Neumünster

Sa. 03.11.2018
14:30 MJE gegen HSG Kremperheide/Münsterdorf
16:00 WJE gegen HSG Kremperheide/Münsterdorf 2

So. 04.11.2018
12:00 MJC 2 gegen SG Dithmarschen Süd
13:45 MJC 1 gegen SG Bordesholm/Brügge

So. 18.11.2018
16.00 WJB gegen HSG Kremperheide/Münsterdorf
Kennt Ihr schon
Bildergalerie

Zurück

1. Damen, Saison Showdown in Glückstadt

02.05.2018

Noch vor 2 Wochen sah die gelb-blaue Welt so rosig aus. Man gewann nicht unbedingt erwartet gegen Holstein Kiel und mit 3 Punkten Vorsprung bei 2 ausbleibenden Partien machte sich eine gewisse Zuversicht breit.

Nach dem Debakel bei der bereits abgestiegenen HG OKT (31:22) am vergangenen Wochenende dann jedoch die Ernüchterung: Esingen, Mitkonkurrent um den Klassenerhalt, nutzte seine letzte Chance bravorös und gewann gegen Stockelsdorf souverän (25:19). Damit kommt es beim letzten Saisonspiel zum sprichwörtlichen Showdown gegen die Mädels aus Tornesch: Nur ein Sieg oder Unentschieden reicht dem MTV sicher zum Klassenerhalt. Bei einer Niederlage bräuchte man Schützenhilfe aus Bredstedt. Die Bredis müssten dann gegen die HG OKT 2 verlieren, damit man bei gleichen Punkten im direkten Vergleich die Nase vorn hätte
Das Hinspiel in Tornesch verloren die Herzhornerinnen nach einer spannenden Partie mit 25:21. Insbesondere der zweit- und drittligaerfahrene Mittelblock in Person von Marieke Pletzin, Svenja Rix-Müller und Anastasia Zachau stellte die Steinburgerinnen vor große Probleme. Aus dem Rückraum gelang an diesem Tag kaum ein Treffer, immer wieder blieb man an den großgewachsenen Spielerinnen hängen. Sie sind es auch, die zusammen mit der im Hinspiel noch fehlenden Katharina Schmidt eine torgefährliche und vor allem flexible Kreis-Rückraum-Achse darstellen. Ihre Kreise sollte man ebenso eingrenzen, wie die der treffsicheren Rechtsaußen Carina Büchel. Neben diesen im Hinspiel auffälligsten Aktivposten wartet der TuS im Allgemeinen mit einer geschlossenen Mannschaft auf, in welcher die Torerfolge nicht selten über die ganze Mannschaft verteilt sind.
Aufgrund der letzten Spielergebnisse dürften sich die Tornescherinnen im psychologischen Vorteil befinden: Wie beschrieben noch bis zum letzten Wochenende schon mit halbem Bein in der Hamburgliga stehend, sind die Dankeskarten nun wohl Richtung Owschlag verschickt, die ihnen dieses packende Duell gar erst ermöglichten. Wie man diese doch derbe Niederlage im Herzhorner Lager verarbeitet, bleibt abzuwarten. Vermutlich sind es am Ende die Nerven, die über Sieg und Niederlage und damit Sein oder Nichtsein in der Oberliga entscheiden.
Wie auch immer die Partie ausgehen mag, die junge Herzhorner Mannschaft kann sehr stolz auf das bisher Geleistete sein. Viele hätten ihr bei Saisonbeginn, nicht zuletzt durch die vielen Abgänge, nicht einen doppelten Punktgewinn zugetraut. Mit Siegen gegen Ellerbek und Holstein Kiel haben sie jedoch mehrfach bewiesen, dass sie die Liga vor genau einem Jahr glücklich, aber verdient gehalten haben. Für die Zuschauer und die nun scheidenden Spielerinnen wäre es aber umso schöner, die Mannschaft mit dem Wissen eines weiteren Jahres Oberligazugehörigkeit, in die Sommerpause zu entlassen. Somit ist für reichlich Motivation am kommenden Samstag gesorgt. Die dennoch hoffentlich fair geführt werdende Partie wird, wie am letzten Spieltag schon beinahe traditionell, um 18.00 Uhr angepfiffen.



Dieser Artikel wurde 805 mal gelesen. Diesen Artikel als PDF speicher
Mehr Infos zum Spiel gegen TuS Esingen

Verwandte Themen

1. Herren, Kuhnke Team wird Zweiter beim Nordsport-Cup
1. Damen, Handballkrimi im Abstiegskampf
1. Damen, Keine Punkte als Weihnachtsgeschenk
1. Damen, Der Punktefight geht in die nächste Runde!
1. Herren, Herzhorn verbessert Heimbilanz

Aktuelle Ergebnisse
MJC 2 -vs- Bramstedter TS 2
23.09.18-14:45; Ergebniss: 23 : 23
HSG SZOWW -vs- MJD
23.09.18-15:00; Ergebniss: 23 : 15
HSG Weddingstedt/He/D -vs- WJE
23.09.18-10:00; Ergebniss: 3 : 9
HSG Störtal Hummeln -vs- WJA
23.09.18-16:45; Ergebniss: 11 : 21
SG WIFT Neumünster -vs- 1. Herren
22.09.18-17:00; Ergebniss: 34 : 25
SG Handball Eidertal -vs- MJA
22.09.18-14:00; Ergebniss: 16 : 24
2. Herren -vs- SG WIFT Neumünster 2
22.09.18-17:00; Ergebniss: 26 : 27
SG Dithmarschen Süd -vs- 3. Herren
22.09.18-17:00; Ergebniss: 29 : 32
MTV Herzhorn App
Lade dir jetzt die MTV Herzhorn App herunter: AppStore
Play Store
Mehr Informationen


Impressum | Kontakt | Startseite

Login