Start Mannschaften Multimedia Der MTV Heimspiel Archiv
Suche:
Termine
Die nächsten Heimspiele:

Sa. 05.02.2022
12:00 MJE gegen SG Dithmarschen Süd
14:00 WJC gegen HSG Kremperheide/Münsterdorf
16:00 MJD gegen MTV Heide

So. 06.02.2022
13:00 3. Herren gegen HSG Heide/Schülp
15:00 MJA gegen HSG Schülp/Westerrönfeld/Rendsburg

Sa. 12.02.2022
17:00 1. Herren gegen HSG Tills Löwen 08

So. 13.02.2022
17:00 WJE1 gegen TSV Weddingstedt

Sa. 19.02.2022
12:45 MJC gegen Preetzer TSV
14:30 MJB gegen TSV Nord Harrislee

So. 20.02.2022
12:00 WJD gegen SG Pahlhude/Tellingstedt

So. 13.03.2022
15:00 Damen gegen HSG FONA 3
18:00 2. Herren gegen HSG Horst/Kiebitzreihe 2
Kennt Ihr schon
Bildergalerie

Zurück

2. Herren, Zwote macht den Hinrundenabschluss spannend

13.12.2021

Herbstmeister! – aber ein hartes Stück Arbeit am Samstagabend.

20:00 Uhr in Münsterdorf, das einzige Spiel an diesem Tag, kalte Halle. Nicht gerade angenehm, doch am Ende erfolgreich!

Nun aber von Beginn an. Die Zwote hatte eine sehr dürftige Trainingswoche hinter sich. Viele Spieler waren verhindert, angeschlagen oder krankgeschrieben. Dies war auch am Spieltag sichtbar, so fehlten mit Thies Dose, Alexander Behrend, Lukas Fritze, Jendrik Junge, Tjark Bernhard und Tjark Meyer gleich sechs Akteure der Zwoten. Unterstützung für die Torhüterposition bekamen wir aus der Dritten durch Lenart Kusch, der seinen Job sehr gut machte!

Das erste Tor des Abends erzielte Lukas Tzaneros per 7-Meter. Lukas Olde und Jannik Appel waren es, die schnell mit guten Aktionen aus dem Rückraum auf 1:3 stellten. So ganz zufrieden war das Trainergespann Schmidt/Bornholdt allerdings nicht. Die Zwote ließ sich von den Jungs der HSG anstecken und spielte deutlich zu hektisch. Dies spiegelte auch der Spielstand wieder und so lag die Zwote nach 21 Minuten erstmals mit 11:10 zurück. Wir stellten auf eine 5:1-Abwehrformation, mit Erwin Schlott auf der Spitze, um und konnten die umkämpfte Partie bis zum Halbzeitpfiff beim 16:16 ausgeglichen gestalten. 

 Das Resümee in der Kabine war eindeutig – zufrieden waren wir alle nicht. Auf dem Papier die klar bessere Mannschaft, passten wir uns doch zu sehr der Spielweise der Jungs aus Kremperheide und Münsterdorf an und ließen deutlich zu viele Tore, vor allem durch „einfache Nachläufer“ zu.

Die Zwote kam stark aus der Halbzeit! Wir profitierten von der direkt roten Karte gegen Lukas Stürken, der in der 32. Spielminute Linkshand Lukas Tzaneros im erweiterten Gegenstoß von hinten in den Wurfarm griff und somit ab sofort zum Zuschauen verdammt war. Durch Tore von Malte Looft, Lasse Janke und Tim Kossack – der heute auf Rechtsaußen sehr stark aufspielte – stellten die Herzhorner schnell auf 17:20.

Immer wenn die lautstarken Herzhorner Fans das Gefühl hatten, nun setzen sich ihre Jungs kontinuierlich ab, wurden sie eines besseren belehrt. Kremperheide kämpfte sich wieder zurück in die Partie und glich nach einer Zeitstrafe gegen Kreisläufer Tino Gorny zum 21:21 (40.) aus. 

Es folgte der klassische Schlagabtausch, in dem die Kremperheider zwar nie in Führung gingen, den Abstand zur Zwoten allerdings auch nie größer als zwei Tore werden ließen.

Tim Kossack erhöhte per Doppelschlag in der 50. Spielminute auf 24:27. Doch auch hiervon ließen sich die  Kremperheider nicht beeindrucken und stellten bis zur 57. Spielminute auf 28:28. Wiederum Tim Kosssack war es vorbehalten, der mit dem letzten Treffer des Abends zum Matchwinner arrangierte (28:29).

Die Jungs der HSG versuchten nochmals ihr Glück durch eine Manndeckung - in der sie durch einen Schrittfehler der Herzhorner sogar den Ball ergatterten - den direkt Freiwurf jedoch nicht verwerten konnten. 

 Wieder einmal das klassische schwierige Spiel gegen Kremperheide… wenn man an der Tabellenspitze steht, sind allerdings gerade solche Spiele bzw. Siege enorm wichtig!

 Nun gilt es besonders für die angeschlagenen Spieler schnell zu generieren, denn nach kurzer Pause geht es bereits am 8. Januar auswärts in Höki weiter!

 

MTV: Sebastian Fritze und Lenart Kusch im Tor, Lukas Olde (4), Erwin Schlott (1), Marcel Reimers (n.e.), Leif Dombrowski (1), Lukas Tzaneros (7/3), Malte Looft (1), Jannik Appel (2), Tim Kossack (9), Lasse Janke (3), Thore Schmidt (n.e.) und Tino Gorny (1)

7-Meter: 3/3 – Tzaneros trifft dreimal

Verwarnungen: 3 – Dombrowski, Tzaneros, Gorny

Zeitstrafen: 2 – Dombrowski, Gorny

 

Die Zwote bedankt sich für den überragenden Support in dieser Spielzeit und wünscht allen Fans bereits jetzt ein besinnliches Weihnachtsfest sowie einen guten Rutsch ins neue Jahr 2022!



Dieser Artikel wurde 273 mal gelesen. Diesen Artikel als PDF speicher
Mehr Infos zum Spiel gegen HSG Kremperheide/Münsterdorf 2

Verwandte Themen

2. Herren, Vorbericht HSG Kremperheide/Münsterdorf 2

Aktuelle Ergebnisse
WJD -vs- HSG Horst/Kiebitzreih
16.12.21-17:30; Ergebniss: 0 : 2
HSG Hohe Geest / Spor -vs- MJD
12.12.21-14:00; Ergebniss: 12 : 36
SG Kollmar/Neuendorf -vs- 3. Herren
12.12.21-13:00; Ergebniss: 28 : 33
MJE -vs- HSG Horst/Kiebitzreih
12.12.21-13:00; Ergebniss: 9 : 22
TuS Lübeck -vs- MJB
12.12.21-14:00; Ergebniss: 21 : 26
WJE1 -vs- HSG Horst/Kiebitzreih
11.12.21-14:00; Ergebniss: 19 : 13
HSG SZOWW -vs- 1. Herren
11.12.21-17:00; Ergebniss: 28 : 28
HSG Kremperheide/Mün -vs- 2. Herren
11.12.21-20:00; Ergebniss: 28 : 29
MTV Herzhorn App
Lade dir jetzt die MTV Herzhorn App herunter: AppStore
Play Store
Mehr Informationen


Impressum | Kontakt | Startseite

Login