Start Mannschaften Multimedia Der MTV Heimspiel Archiv
Suche:
Termine
Die nächsten Heimspiele:

So. 21.10.2018
16:00 3. Herren gegen SG Hörnerkirchen/Hohenfelde

Sa. 27.10.2018
13:00 MJD gegen HSG Kremperheide/Münsterdorf
15:00 MJA gegen HSG Eider Harde
17:00 1. Herren gegen TSV Hürup
19:00 1. Damen gegen Lauenburger SV

So. 28.10.2018
14:30 WJA gegen HSG Kremperheide/Münsterdorf
16:15 MJB gegen SG WIFT Neumünster

Sa. 03.11.2018
13:30 WJD gegen HSG Horst/Kiebitzreihe
14:30 MJE gegen HSG Kremperheide/Münsterdorf
16:00 WJE gegen HSG Kremperheide/Münsterdorf 2

So. 04.11.2018
12:00 MJC 2 gegen SG Dithmarschen Süd
13:45 MJC 1 gegen SG Bordesholm/Brügge
17:30 2. Herren gegen Bramstedter TS

So. 18.11.2018
16.00 WJB gegen HSG Kremperheide/Münsterdorf
Kennt Ihr schon
Bildergalerie

Zurück

MJB, Überragender Mehmet Ataman verhindert höhere Niederlage

28.01.2012

Nachdem das Hinspiel gegen Hamburg Nord unter ungünstigen Umständen verloren wurde, hatten sich die Jungs von Kai Seefeldt für das heutige Heimspiel einiges vorgenommen. Leider konnten der bisherige Haupttorschütze Mats Riemann mit einer Bänderverletzung und der etatmäßige Linksaußen Finn Krebs heute nicht mitwirken. Nachdem Torhüter Nils van Staalduinen in der ersten Hälfte bereits einen 7 Meter halten konnte, vernagelte Mehmet Atamann sein Tor in der 2. Halbzeit zeitweise.



Das Spiel begann sehr ausgeglichen mit einigen technischen Fehlern in beiden Angriffsreihen. So stand es in der 8. Minute 4 : 5. Die Hamburger kamen in der Folge immer wieder zu leichten Toren von der halblinken Position. Der körperlich starke Spieler wurde meist zu spät gestört und kam aus der Nahdistanz zum Erfolg. So kam es über 8 : 13 in der 22. Minute zum Halbzeitstand von 10 : 16. Die Steinburger ließen sich nicht entmutigen und zeigten weiterhin eine starke kämpferische Leistung.

Mit Beginn der 2. Halbzeit hatte Trainer Kai Seefeldt die Abwehr etwas defensiver eingestellt und den Halblinken der Hamburger mit einer Manndeckung aus dem Spiel genommen. Außerdem hatte Mehmet Atamann die Position im Tor übernommen. Er brachte die gegnerischen Schützen in der Folge zur Verzweiflung. Er hielt nicht nur 2 7 Meter Strafwürfe sondern vereitelte zudem 9 todsichere Torchancen. Leider gelang es nicht, die sich bietenden Chancen in Tore umzuwandeln und das Spiel noch enger zu gestalten. So wurde die 2. Halbzeit knapp mit 9 : 10 verloren. Am Ende stand es damit 19 : 26 für die Gäste aus Hamburg. Schade, heute wäre sicher mehr möglich gewesen.

Am nächsten Wochenende geht es zum Auswärtsspiel nach Stockelsdorf.

MTV Herzhorn: Nils van Staalduinen (TW), Mehmet Atamann (TW), Yannik Maaßen 3 Tore, Timo Tschirner 4, Tim Carstens 3, Jonas Genning 1, Mattes Olde 1, Elias Apenburg 2, Johann Holst 4, Birger Dithmer 1


Dieser Artikel wurde 4877 mal gelesen. Diesen Artikel als PDF speicher
Mehr Infos zum Spiel gegen SG Hamburg-Nord

Verwandte Themen

1. Damen, Ein Licht am Ende des Tunnels?
2. Herren, Derbysieger!
1. Damen, Zweites Auswärtsspiel der Saison
1. Damen, Zweitrundenaus in Mönkeberg
1. Damen, Pokalfieber – Mittwoch geht es wieder los -

Aktuelle Ergebnisse
SV Sülfeld -vs- 1. Damen
07.10.18-17:00; Ergebniss: 22 : 19
HSG Mönkeberg-Schön -vs- 1. Damen
03.10.18-15:00; Ergebniss: 31 : 26
2. Herren -vs- SG Kollmar/Neuendorf
03.10.18-15:00; Ergebniss: 28 : 22
HG Owschlag-Kropp-Tet -vs- 2. Herren
30.09.18-14:00; Ergebniss: 23 : 21
1. Damen -vs- Wellingdorfer TV
30.09.18-14:30; Ergebniss: 24 : 26
1. Herren -vs- HSG Weddingstedt/Henn
30.09.18-16:30; Ergebniss: 24 : 32
WJD -vs- SG Pahlhude/Tellingst
29.09.18-13:30; Ergebniss: 22 : 12
HSG Störtal Hummeln -vs- WJA
23.09.18-16:45; Ergebniss: 11 : 21
MTV Herzhorn App
Lade dir jetzt die MTV Herzhorn App herunter: AppStore
Play Store
Mehr Informationen


Impressum | Kontakt | Startseite

Login