Start Mannschaften Multimedia Der MTV Heimspiel Archiv
Suche:
Termine
Die nächsten Heimspiele:
Kennt Ihr schon

Zurück

1. Herren, Kuhnke-Schützlinge gewinnen 24:19 gegen Aufsteige

09.09.2006

Herzhorn/skl * Wie erhofft starteten die Oberliga-Handballer des MTV Herzhorn mit einem Sieg in die neue Serie. Zu Gast in der Sporthalle Glückstadt war Aufsteiger SG Bordesholm/Brügge und dank einer starken zweiten Halbzeit gelang ein ungefährdeter Erfolg. Die Blau-Gelben behielten mit 24:19 (11:9) die Oberhand.

In dieser Partie gab es viel Licht, aber auch einige Schatten. Insgesamt jedoch zeigte sich Trainer Manfred Kuhnke zufrieden mit seinen Männern: *Unsere Gegner waren schwer zu spielen. Sie hielten vorne lange den Ball und nutzten ihre Chancen. Wir hingegen müssen an unserer Chancenverwertung noch arbeiten. Vielleicht war beim ersten Spiel der Druck auch einfach noch zu hoch. Wichtig ist jedoch, dass wir gewonnen haben und unsere jungen Spieler sich gut eingeführt haben." Nicht ganz nach Wunsch verlief der Einstand für Bosse Bialluch. Bereits nach wenige Spielminuten zog er sich eine Verletzung am Fußgelenk zu. Hinter seinem Einsatz wird in den nächsten Wochen sicherlich ein großes Fragezeichen stehen.

Die Begegnung begann auf beiden Seiten sehr verhalten * alle Spieler mussten erst langsam ihre Form finden. Beeindruckend jedoch die Leistung der Keeper Matthias Radden (Herzhorn) und Thimo Gabriel (Bordesholm). Sie waren beide auf den Punkt topfit und stellten die jeweiligen Angreifer vor große Probleme. Besonders Matthias Radden wurde immer wieder mit Szenenapplaus belohnt.



Die Gäste erwischten zunächst den etwas besseren Start. Jan Lasse Elwardt und Thorsten Maier brachten ihre Mannschaft bis zur 5. Minute in Führung. Der Aufsteiger brauchte sich keineswegs mit seiner Leistung verstecken. Frank Bruhnsen war es in der 6. Minuten vorbehalten, den ersten Saisontreffer für die Herzhorner zu erzielen, doch die Bordesholmer erhöhten erneut und hatten meist mit zwei Toren die Nase vorne. Erst in der 17. Minute traf Volker Demant mit dem Herzhorner Klassiker *weite Stellung" zum 4:4-Ausgleich.

Von da an ging es Zug um Zug, doch den Hausherren war anzumerken, dass sie immer sicherer wurden und so war die erste Führung für sie nur noch eine Frage der Zeit. In der 26. Minute kam sie durch Marvin Trampenau zum 8:7. Bis zur Pause lagen die Kuhnke-Schützlinge mit 11:9 vorne.

Nach dem Seitenwechsel blieb es relativ eng, doch die Blau-Gelben gaben ihre Führung nicht mehr ab. Zwar verkürzte Lars Wedhorn gleich auf 10:11 und glich anschließend auch zum 11:11 aus, doch dann gaben die Herzhorner Gas und führten nach einem Tempogegenstoß von Michael Menzel in der 37. Minute mit 14:11. Erneut verkürzte Lars Wedhorn für die Gäste, doch so richtig zum Zug kamen sie nicht mehr.



Immer wieder scheiterten sie an Torhüter Matthias Radden und vergaben hochkarätige Möglichkeiten. Anders hingegen die Hausherren. Zu keiner Phase hatte man nun den Eindruck, sie ließen sich das Spiel aus der Hand nehmen. Kam der Gegner heran, zogen sie umgehend das Tempo an und stellten schnell den Drei-Tore-Vorsprung wieder her. In der 50. Minute wuchs der Vorsprung nach einem herrlichen Treffer vom Kreis durch Marvin Trampenau , der von Volker Demant gekonnt in Szene gesetzt wurde, gar auf 20:16 und im Anschluss durch Malte Hinrichs auf 21:16 an.

Spätestens zu diesem Zeitpunkt war die Partie entschieden, denn mit nachlassenden Kräfte hatte die SG ihren Gastgebern nicht mehr viel entgegen zu setzen. Souverän hielten die Kuhnke-Schützlinge den Gegner bis zum Abpfiff auf Distanz.

MTV Herzhorn: Jan Sierck, Matthias Radden * Sven Hesse 2, Björn Dieckmann, Michael Menzel 2, Volker Demant 3, Arne Clasen 6 (1), Sören Sommer, Frank Bruhnsen 2, Marvin Trampenau 4, Lasse Pingel 1, Ingo Fahl, Bosse Bialluch, Malte Hinrichs 4
SG Bordesholm/Brügge: Thimo Gabriel, Ole Brandt * Jan Lasse Elwardt 5, Hendrik Rossmann 1, Sönke Koch, Lars Wedhorn 3, Frederik Krenz, Thorsten Maier 2 (1), Mirco Gabriel 4, Kjell Köpke 1, Oliver Meyer, Jan Krüger 3, Gunnar Röbsch

Zuschauer: 80

SR. Koch/Rathje (Schleswig/Kiel)

Zeitstrafen: 8/4

Spielfilm: 0:1,0:2, 1:2, 1:3, 2:3, 2:4, 4:4, 5:5, 6:6, 5:7, 7:7, 8:7, 8:8, 10:8, 11:8, 11:9, 11:10, 11:11, 14:11, 14:12, 16:12, 16:14, 17:14, 17:15, 18:15, 18:16, 21:16, 21:17, 23:17, 23:18, 24:18, 24:19


Dieser Artikel wurde 3467 mal gelesen. Diesen Artikel als PDF speicher


Aktuelle Ergebnisse
1. Herren -vs- HSG Eider Harde
05.05.19-17:00; Ergebniss: 21 : 24
TSV Büsum -vs- WJA
05.05.19-15:00; Ergebniss: 22 : 29
1. Damen -vs- SV Sülfeld
04.05.19-17:00; Ergebniss: 14 : 21
MJA -vs- TSV Altenholz 3
04.05.19-19:00; Ergebniss: 26 : 25
WJB -vs- HSG 91 Nortorf
04.05.19-15.00; Ergebniss: 19 : 13
SG WIFT Neumünster -vs- WJB
28.04.19-13.00; Ergebniss: 20 : 17
Slesvig IF -vs- 1. Damen
28.04.19-17:15; Ergebniss: 30 : 25
HSG SZOWW -vs- MJA
28.04.19-16:30; Ergebniss: 17 : 33
MTV Herzhorn App
Lade dir jetzt die MTV Herzhorn App herunter: AppStore
Play Store
Mehr Informationen


Impressum | Kontakt | Startseite

Login