Start Mannschaften Multimedia Der MTV Heimspiel Archiv
Suche:
Termine
Die nächsten Heimspiele:

Sa. 25.11.2017
15:00 MJE gegen TuRa Meldorf
17:30 1. Herren gegen VfL Bad Schwartau 2

So. 26.11.2017
13:30 WJD gegen SG Dithmarschen Süd
15:30 MJB gegen TSV Vineta Audorf

Mi. 06.12.2017
20:30 2. Herren gegen SG WIFT Neumünster 2

Sa. 09.12.2017
13:15 WJB gegen HSG Eider Harde 2
15:00 WJA gegen Bramstedter TS
17:00 1. Damen gegen HG Owschlag-Kropp-Tetenhusen 2

So. 10.12.2017
13:30 MJD 1 gegen HSG Kremperheide/Münsterdorf
14:00 MJA gegen Lauenburger SV
15:15 MJD 2 gegen HSG Kremperheide/Münsterdorf 2
16:00 WJC gegen HSG Störtal Hummeln 2

Sa. 16.12.2017
13:45 MJC 2 gegen TSV Büsum
Kennt Ihr schon

Zurück

1. Herren, Unentschieden zum Saisonende

07.05.2012

Die 1. Herren des MTV Herzhorn beenden die Saison mit einem 24:24 gegen die HSG Hohn Elsdorf und sicherten sich somit den 5. Tabellenplatz in der Oberliga SH/HH.

Beide Kontrahenten waren bereits vor der Partie frei von Abstiegssorgen, so dass im Fernduell mit der HSG Schülp/Westerrönfeld und dem TSV Ellerbek die Plätze 5 bis 8 ausgespielt wurden. Das direkte Duell der beiden Tabellennachbarn endete ebenfalls unentschieden.

Somit steht der MTV Herzhorn am Saisonende als Tabellenfünfter mit 26:26 Punkten fest. Punktgleich wurde der TSV Ellerbek aufgrund des direkten Vergleichs auf den 6. Tabellenplatz verwiesen.

Vor dem Spiel wurde die Stimmung bei den Herzhornern aber gedämpft. Mit Marvin Trampenau wurde eine Spielerpersönlichkeit verabschiedet, die nicht nur handballerisch, sondern vor allem menschlich eine Lücke in der Mannschaft hinterlässt.

Zum Karriereende Trampenaus fand der erste Vorsitzende Bernd Heiden vor dem Spiel die richtigen Worte. Er betonte Trampenaus Stellenwert im Verein und lobte die jahrelange Vereinstreue und seine Zuverlässigkeit. Mannschaft und Verein waren sich einig, dass sobald seine persönlichen Ziele erreicht seien, Trampenau schnellstmöglich in neuer Funktion beim MTV willkommen ist.  Vielen Dank und alles Gute!

Das Spiel zwischen dem MTV Herzhorn und der HSG Hohn/Elsorf verlief zunächst ausgeglichen, bis sich gestützt auf einen stark haltenden Thorsten Nagel, der MTV zur Halbzeit mit 15:11 absetzen konnte. Das Fehlen der Routiniers Sven Hesse, Stephan Hinrichs und Ludger Lüders wurde von den Anderen auf der Platte hervorragend kompensiert.

In der zweiten Halbzeit ließ man den Gegner aber durch einfache Tore wieder herankommen, bis der erste Ausgleich zum 20:20 auf der Anzeigetafel erschien. Somit hatten die Zuschauer wiedermal eine spannende Endphase zu erwarten. Von nun an legte der MTV stetig ein Tor vor. Einträchtig gelang den Hohnern aber immer der direkte Ausgleich, bis 50 Sekunden vor Schluss die HSG selbst die Chance zur Führung hatte. Der MTV rettete das Unentschieden bis zur 60 Minute und sah sich nun einem direkten Freiwurf gegenüber. Der Ball verfehlte das Tor aber um einige Meter, so dass ein leistungsgerechtes 24:24 die Saison beendet.

Nach dem Schlusspfiff durch den sehr guten Schiedsrichter Hauke Walter, der das Spiel aufgrund eines Unfalls seines Gespannpartners alleine leiten musste, wurde im Rahmen einer kleinen Abschlussfeier mit Fans und Gegnern in die anderen Hallen geschaut.

Im Vorfeld stand Flensburg Handewitt II bereits als Meister fest und verabschiedete sich mit einer Niederlage gegen den TSV Hürup aus der Liga, der wiederum in die Schleswig-Holstein Liga absteigt. Weiterer Absteiger ist die SG Hamburg Nord und überraschender weise der TSV Alt Duvenstedt. Der zur Halbserie bereits sicher geglaubte Club kämpfte am letzen Spieltag mit dem FC St. Pauli, der SG Wift und dem VFL Bad Schwartau II um den Klassenerhalt. Während Wift und St. Pauli ihre Spiele gewinnen konnten, verlor Alt Duvenstedt den direkten Vergleich gegen den VFL Bad Schwartau und ist nächste Saison Fünftklassig.

Letztendlich können die Herzhorner mit dem 5. Tabellenplatz in einer sehr ausgeglichenen Liga zufrieden sein. Dennoch trennen dem MTV lediglich 4 Punkte von einem Abstiegsplatz. Da mit dem DHK Flensborg (aus Liga 3), dem TSV Preetz, der HG Hamburg-Barmbek und der HG Norderstedt (alle Aufsteiger) die Oberliga SH/HH wieder adäquat ergänzt wird, kann man sich auf eine spannende nächste Saison freuen. Um auch im nächsten Jahr eine gute Rolle im Ligaalltag spielen zu können, beginnen die Herzhorner Anfang Juni mit der Vorbereitung. Personelle Verstärkung erhält der MTV durch Tim Früchtenicht, der den Weg nach Herzhorn wiedergefunden hat.  Willkommen zurück!

Die 1. Herren des MTV Herzorn wünscht allen Fans, Sponsoren und Gönnern eine angenehme handballfreie Zeit und bedankt sich für die Unterstützung in dieser Saison.

MTV Herzhorn: Thorsten Nagel, Jens Stüdemann, Marc Saggau, Hendrik Meyn (3), Niklas Ranft (6), Lasse Pingel (2), Theo Boltzen (3), Kim Kardel (6), Marvin Trampenau (1), Lasse Dieckmann (2), Kevin Hass, Lutz Wamser (1)


Dieser Artikel wurde 4646 mal gelesen. Diesen Artikel als PDF speicher
Mehr Infos zum Spiel gegen HSG Hohn/Elsdorf

Verwandte Themen

MJB, Chancenlos gegen die HSG Eider Harde
2. Herren, Zwote trotz kämpferischer Leistung geschlagen
MJB, Auswärtserfolg in Hohn
1. Damen, HSG Hohn/Elsdorf - MTV
1. Damen, Nur ein Sieg bringt Sicherheit

Aktuelle Ergebnisse
MJC 1 -vs- VfL Bad Schwartau
19.11.17-16:00; Ergebniss: 17 : 31
MJA -vs- HSG Kremperheide/Mün
19.11.17-14:00; Ergebniss: 28 : 23
TSV Büsum -vs- MJE
19.11.17-15:00; Ergebniss: 8 : 34
TSV Büsum -vs- WJD
19.11.17-13:30; Ergebniss: 18 : 3
WJC -vs- HSG 91 Nortorf
19.11.17-12:00; Ergebniss: 18 : 21
HSG Kremperheide/Mün -vs- WJE
18.11.17-13:30; Ergebniss: 5 : 9
TSV Büsum -vs- 3. Herren
18.11.17-17:30; Ergebniss: 31 : 26
TuS Aumühle-Wohltorf -vs- 1. Herren
18.11.17-19:15; Ergebniss: 20 : 28
MTV Herzhorn App
Lade dir jetzt die MTV Herzhorn App herunter: AppStore
Play Store
Mehr Informationen
Freiwilligendienste beim MTV


Impressum | Kontakt | Startseite

Login