Start Mannschaften Multimedia Der MTV Heimspiel Archiv
Suche:
Termine
Die nächsten Heimspiele:

Di. 18.12.2018
18:15 WJA gegen HSG Hohe Geest

Mi. 19.12.2018
19:30 2. Herren gegen SVT Neumünster

Sa. 22.12.2018
13:00 WJD gegen TSV Büsum

Mo. 31.12.2018
14:00 MJE gegen HSG Weddingstedt/Hennstedt/Delve

So. 13.01.2019
15:00 WJE gegen HSG Weddingstedt/Hennstedt/Delve

Sa. 26.01.2019
12.00 WJB gegen TSV Büsum
14:30 MJD gegen HSG SZOWW
16:15 MJC 1 gegen Bramstedter TS 2
18:00 1. Damen gegen HSG Eider Harde

Sa. 02.02.2019
15:00 MJB gegen HSG Weddingstedt/Hennstedt/Delve
17:00 1. Herren gegen AMTV Hamburg
19:00 3. Herren gegen HSG Störtal Hummeln 2

So. 10.03.2019
16:30 MJC 2 gegen SG Bordesholm/Brügge
Kennt Ihr schon

Zurück

1. Damen, Aktuelle News zum Spiel HSG Fockbek/Nübbel

11.01.2013

Gerd Reckin, Trainer der Damen der HSG Fockbek/Nübbel, rudert in der Presse im Vorfeld der Partie beim MTV Herzhorn deutlich zurück. Er sieht seine Mannschaft als "krassen Aussenseiter" nachdem er seinen "Lazarettbericht" erneut durchgesehen hat.

Bereits im Vorjahr musste die HSG das Spiel gegen Slesvig IF aufgrund von Verletzungen absagen. Droht diese Vorgehensweise jetzt auch dem Spiel gegen den MTV Herzhorn?

Im Pressevorbericht zum Spiel äußerste sich der Coach heute gegenüber der SH:Z äußerst deprimiert. Demzufolge kann der Trainer mit nur drei Autos anreisen, stehen ihm doch lediglich acht Feldspielerinnen zur Verfügung. So sieht sich Reckin denn auch als "krassen Außenseiter" im Spiel gegen den Tabellendritten. Neben der Langzeitverletzten Dorthe Scheller sind auch Melanie Krakuhn (Rückraum) und Patricia Miskic (Kreis) nach wie vor nicht fit. Zudem erhielt der Coach auch von Torfrau Inga Milferstädt die rote Karte. So muss wohl die gerade aus der A-Jugend in den Kader gekommene Britta Brudnick zusammen mit Daniela Krakuhn das Gehäuse möglichst frei halten.

Damit dürfte die vermeintlich aufgrund der Tabellensituation bereits bestehende Favoritenrolle nun vollends an die Herzhornerinnen gehängt worden sein. "Dadurch wird das Spiel kein Selbstgänger", so Kardel und auch solche vom Papier her leichten Spiele müssen erst einmal gewonnen werden. Im Herzhorner Lager ist man also weiter hochmotiviert, die volle Leistung abzufordern und die Spielerinnen wollen sich in diesem Spiel profilieren. Gab es doch auch auf Seiten der Gastgeber in den letzten Wochen einige krankheitsbedingte Trainingsausfälle.



Dieser Artikel wurde 2848 mal gelesen. Diesen Artikel als PDF speicher
Mehr Infos zum Spiel gegen HSG Fockbek/Nübbel

Verwandte Themen

2. Herren, Vorbericht HSG Störtal Hummeln
2. Herren, Vorbericht HG Owschlag-Kropp-Tetenhusen 2
1. Damen, Die ersten zwei Punkte zum Saisonstart gesichert
WJA, Vorbericht: Unorthodoxe Anwurfzeiten...
1. Damen, Die Krabben kommen nach Glückstadt

Aktuelle Ergebnisse
HSG 91 Nortorf -vs- WJB
16.12.18-15.30; Ergebniss: 15 : 16
MJC 1 -vs- SG Bordesholm/Brügge
16.12.18-16:30; Ergebniss: 23 : 31
MJD -vs- HSG Schülp/Westerrö
16.12.18-14:45; Ergebniss: 29 : 11
WJD -vs- TuRa Meldorf
16.12.18-11.30; Ergebniss: 17 : 14
WJA -vs- TSV Büsum
15.12.18-14:00; Ergebniss: 26 : 19
HSG Weddingstedt/Henn -vs- MJE
15.12.18-14:00; Ergebniss: 11 : 27
HSG Marne/Brunsbütte -vs- WJE
15.12.18-13:00; Ergebniss: 17 : 13
MTV Herzhorn 2 -vs- MJC 1
14.12.18-19:00; Ergebniss: 27 : 45
MTV Herzhorn App
Lade dir jetzt die MTV Herzhorn App herunter: AppStore
Play Store
Mehr Informationen


Impressum | Kontakt | Startseite

Login