Start Mannschaften Multimedia Der MTV Heimspiel Archiv
Suche:
Termine
Die nächsten Heimspiele:

Sa. 31.10.2020
13:00 MJE gegen TSV Büsum
15:45 Damen gegen HSG 91 Nortorf
19:00 2. Herren gegen HSG 91 Nortorf

So. 01.11.2020
11:00 WJE gegen TSV Schwarz-Rot Schülp
11:30 MJA gegen HSG Schülp/Westerrönfeld/Rendsburg
14:30 WJD gegen TSV Schwarz-Rot Schülp
17:00 WJA gegen SG WIFT Neumünster
17;15 3. Herren gegen TSV Büsum 2

Sa. 07.11.2020
13:00 MJB gegen TSV Plön
16:30 1. Herren gegen HSG SZOWW

Sa. 14.11.2020
13:00 WJC gegen SV Henstedt/Ulzburg 2

So. 15.11.2020
13:15 MJD gegen TSV Büsum 2
Kennt Ihr schon

Zurück

1. Herren, Herzhorn gegen Zweitlige-Reserve aus Altenholz

07.02.2009

Am kommenden Samstag trifft das Männer-Oberliga-Team des MTV Herzhorn in der heimischen Glückstädter Sporthalle um 16.30 Uhr auf den TSV Altenholz (7.Tabellenplatz, 483:478 Tore, 14:18 Punkte). „Altenholz wird um jeden Meter kämpfen. Die stecken voll im Abstiegskampf und haben nur zwei Punkte Vorspurng“, so MTV-Coach Manfred Kuhnke.

Sein Team hingegen liegt auf dem dritten Tabellenplatz, nachdem man am vergangenen Wochenende mit einer starken und souveränen Team-Leistung in Alt Duvenstedt siegte und Konkurrent HSG Schülp/Westerrönfeld in Bad Schwartau patzte.

Der TSV Altenholz steckt wiedererwartend mitten im Abstiegskampf der Oberliga. Derzeit belegt das Team von Coach Eckardt Horn einen indiskutablen 7.Tabellenplatz und hat dabei „nur“ zwei Zähler Vorsprung auf den ersten Abstiegsplatz, der derzeit vom ATSV Stockelsdorf belegt wird. Altenholz gehört somit zu der großen Gruppe von Teams, die jeden Punkt benötigen, um in der Tabelle nicht weiter abzurutschen, denn zwischen dem siebten und zwölften Tabellenplatz liegen nur drei magere Pünktchen. Der bisherige Saisonverlauf der Zweitligareserve kann man als Berg- und Talfahrt bezeichnen. Die Saison begann viel versprechend mit einem Sieg. Danach folgten drei Niederlagen und man fiel bis auf den elften Rang zurück. Zwei Spieltage später lag der TSV sogar auf einem Abstiegsplatz, ehe die Randkieler sich steigerten und bis auf den siebten Tabellenplatz kletterten. Im neuen Jahr holten die Altenholzer bisher 4:4 Punkte und sicherten somit den achten Platz gegen die ebenfalls punktende Konkurrenz.

Die eingespielte Truppe von Trainer Eckardt Horn gehört auch in diesem Jahr zu den Teams, die man im oberen Drittel erwartet hätte. Am Kader hat sich nicht viel verändert. Für Kreisläufer-Koloss Dany Jüschke ist Christoph Brandenburg vom THW Kiel über den Kanal gewechselt. Zudem wird voraussichtlich Bundesliga-Shooter Hauke Müller wieder für die „Zwote“ aktiv. Momentan plagt sich Müller allerdings mit einer Fingerverletzung herum. Ansonsten besticht das Altenholzer Spiel durch wenige Fehler und kompromissloses Spiel in der Defensive. Im Angriff werden wohl wieder die altbewährten Mittel greifen: Matthias Steinkamp setzt gekonnt Kreis- und Rückraumspieler in Szene. Allerdings ist auch Routinier Matthias Steinkamp derzeit nicht unbedingt in blendender Verfassung, da auch er des Öfteren angeschlagen mitwirkt. Es springen andere Spieler in die Bresche: Torben Plöhn und Oliver Offt zeigen derzeit eine starke Form und tragen momentan das Spiel des TSV. Auch der Franzose Schull feierte jüngst sein Comeback. Der Rückraumshooter traf zweimal mehrfach. Der TSV Altenholz gehört wohl mit Abstand zu den am unangenehmsten zu spielen Teams der Oberliga Schleswig-Holstein und kann jedem Team gefährlich werden.

„Wenn wir Glück haben, sind noch 7 Feldspieler einsatzbereit“, so Manfred Kuhnke nach dem letzten Auftritt seiner Mannen beim TSV Alt Duvenstedt. Doch so schlimm wie es der Coach ausmalte, ist es nicht: Ingo Fahl wird wieder mit an Bord sein. Auch die Verletzung von Marvin Trampenau (Prellung im Oberschenkel) stellte sich als nicht so gravierend heraus. „Ich werde wohl spielen können“, sagte Routinier Marvin Trampenau. Zudem konnte auch Stephan Hinrichs wegen ähnlicher Beschwerden nicht trainieren, wird allerdings am Wochenende dabei sein. Glücklicherweise hat sich Nils Bornholdt aus der Reserve bereit erklärt, erst einmal auszuhelfen. Verzichten muß der MTV-Coach hingegen auf Arne Clasen, der diesmal nicht aus Münster anreist, um seine Mannen zu unterstützen. Auch Jan Sierck wird am Samstag wohl nicht spielen können, denn er konnte einer "Beinschere" von Niklas Kaven beim Fußball am Dienstag nicht entgehen und verletzte sich am Knöchel.

Um den TSV Altenholz in die Schranken zu weisen, wollen die Herzhorner genau da weiter machen, wo sie in Alt Duvenstedt aufgehört haben. „Wir dürfen uns nicht viele Fehler erlauben“, so MTV-Coach Manfred Kuhnke. Kuhnke weiter: „Zudem wollen wir genauso geduldig auf unsere Chance warten wie letzte Woche.“ Dabei blickt er immer wieder gern auf die gelungenen Aktionen vom letzten Wochenende zurück, als sein Team die Gegnerabwehr teilweise „schwindelig“ spielte und am Ende ein MTV-Spieler vollkommen frei zum Abschluß kam. Natürlich wollen seine Mannen aber auch die eigene Abwehr und das Tempospiel nicht vernachlässigen, um einfache Tore zu erzielen.


Dieser Artikel wurde 1213 mal gelesen. Diesen Artikel als PDF speicher

Verwandte Themen

MJA, Unentschieden in Altenholz
2. Herren, Wieder keine Punkte für MTV Herzhorn II
MJA, Vergeblich gekämpft in Altenholz
MJA, Erneute Niederlage mit einem Tor
MJA, Vorschau: MTV Herzhorn- TSV Altenholz

Aktuelle Ergebnisse
Bramstedter TS -vs- Damen
25.10.20-16:00; Ergebniss: 26 : 26
HSG Horst/Kiebitzreih -vs- 3. Herren
25.10.20-12:00; Ergebniss: 17 : 30
ATSV Stockelsdorf 2 -vs- WJA
24.10.20-19:30; Ergebniss: 20 : 18
1. Herren -vs- SG Oeversee/Ja-We
24.10.20-16:00; Ergebniss: 37 : 19
HSG Horst/Kiebitzreih -vs- 2. Herren
24.10.20-17:15; Ergebniss: 24 : 26
TSV Weddingstedt -vs- WJD
24.10.20-14:45; Ergebniss: 16 : 13
2. Herren -vs- HSG Kremperheide/Mün
18.10.20-15:00; Ergebniss: 32 : 28
HSG Störtal Hummeln -vs- MJE
01.10.20-17:30; Ergebniss: 2 : 35
MTV Herzhorn App
Lade dir jetzt die MTV Herzhorn App herunter: AppStore
Play Store
Mehr Informationen


Impressum | Kontakt | Startseite

Login