Start Mannschaften Multimedia Der MTV Heimspiel Archiv
Suche:
Termine
Die nächsten Heimspiele:
Kennt Ihr schon
Bildergalerie

Zurück

1. Herren, Starke Torhüter beim Herzhorner 28:24 über Hohn/Esldorf

09.04.2011

Die Herzhorner Oberligamänner gewinnen ihr zweites Spiel in Folge in der heimischen Sporthalle und können so ihren Platz im Verfolgerfeld behaupten.

Mit 28:24 setzten sich die von Thun-Mannen gegen die HSG Hohn/Elsdorf durch und sorgten so dafür, dass der Verfolger aus Hohn und Elsdorf nicht zu den Blau-Gelben aufschließen konnte. In der äußerst schwach besuchten Glückstädter Sporthalle, in der sich nur gut 150 Zuschauer eingefunden hatten, entwickelte sich ein über weite Strecken schwaches Handballspiel, welches von zwei starken Torhüter - Thorsten Nagel für Herzhorn und Sascha Bendixen für Hohn/Elsdorf – dominiert wurden. So waren Tore Mangelware und beim Spielstand von 12:11 für die von Thun-Mannen wurden die Seiten gewechselt. In der zweiten Hälfte sah es lange Zeit nach einem Hohner Sieg aus, doch die Herzhorner bissen sich am Gegner fest und drehten das Spiel beim Stand von 20:22 innerhalb von fünf Minuten zu ihren Gunsten.

Nach einer zerfahrenen Anfangsphase musste das Publikum bis zur vierten Minuten auf den ersten Treffer warten. Hohns Shooter Ulf Thöming markierte diesem unter dem großen Jubel der mitgereisten Hohner Fans. Stephan Hinrichs sorgte umgehend für den Ausgleich und nach einer Parade von Keeper Thorsten Nagel gelang Sven Hesse die 2:1-Führung. Hohn blieb dran und konnte nicht nur zum 2:2 (7.Minute) ausgleichen, sondern auch den zweiten Treffer von Stephan Hinrichs zum 3:3 kontern. Dann jedoch gelangen den Hausherren gestützt auf mehrere Nagel-Paraden gepaart mit einen tollen Defensivleistung eine 4:0-Serie, wobei den Gästen aus dem Rendsburger Umland zwölf Minuten kein Treffer gelang (7:3, 18.Minute). Dabei war dieser Vorsprung für die Hohner noch geschmeichelt, denn des Öfteren scheiterten die von Thun-Mannen an Keeper Bendixen oder vertändelten leichtfertig in aussichtsreichen Positionen. So kamen die Gäste durch zwei Treffer in Folge zum 5:7 (19.Minute). Doch Hendrik Meyn setzte aus dem Rückraum im Gegenzug einen Treffer für die Hausherren (19.Minute). Diese Drei-Tore-Führung hatte auch fünf Minuten später nach dem Kim Kardels Treffer zum 10:7 Bestand. Allerdings kamen die Hohner in Überzahl agierend durch drei Treffer von Spielmacher Jörg Gosch bei einem Herzhorner Treffer von Niklas Ranft bis auf 10:11 (28.Minute) heran. Nach einem technischen Fehler der Hausherren gelang ihnen sogar der Ausgleich zum 11:11, ehe Stephan Hinrichs fünf Sekunden vor dem Pausenpfiff zum Halbzeitstand von 12:11 einwerfen konnte.

Gleich zu Beginn der zweiten Hälfte gelang Hohn der Ausgleich und die 13:12-Führung (32.Minute). Zu diesem Zeitpunkt musste man Angst um die von Thun-Mannen haben, dass die Partie erneut „flöten“ gehen würde. Denn es dauerte sechs Minuten, ehe Hendrik Meyn den ersten Treffer in der zweiten Halbzeit für seine Farben erzielen konnte. Der nun stärker werdende Thöming auf Hohner Seite sorgte nicht nur für die erneute Hohner Führung zum 14:13 (37.Minute), sondern konterte auch den Führungstreffer von Niklas Ranft, nachdem Hendrik Meyn für den 14:14-Ausgleich gesorgt hatte, zum 15:15- Ausgleich. Niklas Ranft brachte seine Farben wieder in Front, doch der Ausgleich folgte auf dem Fuße (16:16, 40.Minute). Die Führungen wechselten nun ständig: 17:16 für Hohn, 18:17 (42.Minute) für Herzhorn durch Marvin Trampanau, nachdem sich dieser herrlich durchgesetzt und per Heber über Bendixen hinweg abgeschlossen hatte, und 19:18 für Hohn waren die Spielstationen bis zur 44.Minute. Diese Hohner Führung konnte Hendrik Meyn mit seinem sechsten Treffer ausgleichen, doch den Gästen gelangen zwei Treffer in Folge zum 21:19 (46.Minute). Auch beim 20:22 (51.Minute) aus Herzhorner Sicht glaubten viele im Publikum an eine erneute Schlappe, doch das Team von Coach Michael von Thun machte in den Schlussminuten mächtig „Alarm“ und erkämpfte sich in der Defensive einige Bälle, so dass Sven Hesse den 21:22-Anschlußtreffer und Niklas Ranft den 22:22-Ausgleich (54.Minute) erzielen konnten. Drei weitere Treffer ließen die Hausherren noch folgen, ehe sie der HSG wieder ein Erfolgserlebnis erlaubten. Hendrik Meyn per Strafwurf, Niklas Ranft per Tempogegenstoß und Stephan Hinrichs aus dem Rückraum sorgten für eine 25:22-Führung (57.Minute), die sich die Herzhorner an diesem Tag nicht mehr nehmen ließen. Zwar kam Hohn durch Hohnsbehn noch einmal auf zwei Treffer heran, doch die MTVer ließen zwei weitere Treffer zum 27:23 (58.Minute) folgen. Je ein Treffer auf jeder Seite sorgten für den Endstand und einen am Ende verdienten 28:24-Sieg der Herzhorner, die nun in eine zweiwöchige Osterpause gehen, ehe das Saisonfinale mit drei weiteren Partien ansteht.

MTV: Thorsten Nagel, Jens Stüdemann, Sven Hesse 5, Ludger Lüders, Hendrik Meyn 7/1, Niklas Ranft 8, Stephan Hinrichs 5, Lasse Pingel, Kim Kardel 1, Marvin Trampenau 1, J. Meyn 1, Ataman

HSG Hohn/Elsdorf: Thöming 6, Gosch 5/3, Möller 4, Sievers 1, Hohnsbehn 2, Asbahr 1

Zeitstrafen: 4 (Hesse, Kardel, Pingel Trampenai je einmal) /3 (Gers, Oeltjen, Thöming je einmal)

Siebenmeter: 3/1 (Kardel und Pingel scheitern an Bendixen

Schiedsrichter: Piotraschke/Ratzmer


Dieser Artikel wurde 2594 mal gelesen. Diesen Artikel als PDF speicher

Verwandte Themen

1. Herren, Lasse Pingel nervenstark
1. Herren, Vorschau: HSG Hohn/Elsdorf
1. Herren, Herzhorns Abwehr von Hohn kaum zu knacken
1. Herren, Herzhorn unterliegt in Hohn mit 25:28 in einem Kampfspiel
1. Herren, Herzhorn besiegt Hohn/ Elsdorf hochverdient

Aktuelle Ergebnisse
SG Bordesholm/Brügge -vs- WJB
06.05.18-11:00; Ergebniss: 0 : 2
SG Bordesholm / Brüg -vs- WJC
06.05.18-12:30; Ergebniss: 24 : 15
HSG Schülp/Westerrö -vs- 1. Herren
05.05.18-16:00; Ergebniss: 34 : 29
1. Damen -vs- TuS Esingen
05.05.18-18:00; Ergebniss: 26 : 30
HG Owschlag-Kropp-Tet -vs- 1. Damen
29.04.18-18:00; Ergebniss: 31 : 22
HSG Marne/Brunsbütte -vs- MJB
29.04.18-16:30; Ergebniss: 28 : 26
TSV Büsum -vs- MJC 2
29.04.18-17:00; Ergebniss: 33 : 43
WJE -vs- HSG Marne/Brunsbütte
29.04.18-15:00; Ergebniss: 17 : 14
MTV Herzhorn App
Lade dir jetzt die MTV Herzhorn App herunter: AppStore
Play Store
Mehr Informationen


Impressum | Kontakt | Startseite

Login